Konzert „James Hersey“ – Salzburg

Eigentlich nicht fair, dass Fil Bo Riva, Mine und Kettcar alle nur einen Absatz in meinem Hamburg-Beitrag erhalten, aber Mr. James Hersey einen eigenen Artikel… Naja, irgendwie passt er aber dort nicht rein. Und unerwähnt möchte ich das Konzert doch nicht lassen 😀

Dienstag Abend also im Rockhouse – besser gesagt in der Rockhouse-Bar. Ich hatte sogar Begleitung von der wunderbaren Lisa, was mich sehr gefreut hat. Also haben wir vorher noch ein bisschen gequatscht und uns dann relativ mittig in die ausverkaufte Bar gestellt.

Zuerst das Wichtigste: Die Musik war genial!!! Der Bass war ziemlich dominant, aber ich mag das und es war SO toll zu tanzen! Auch die ruhigeren Stücke haben gefesselt und vor allem natürlich seine 3 Akustik-Stücke.

Manko: Offenbar gibt es nicht wenige Menschen, die über 20 EUR bezahlen, um sich dann während des gesamten Konzerts lautstark zu unterhalten. Zusammen mit der nicht optimalen Akustik der Bar war das wirklich richtig störend. Und das ging nicht nur mir so, Lisa hat es ebenso empfunden.
Auch die Ansagen zwischen den Songs hab ich nicht sooo berauschend gefunden, aber das ist meckern auf sehr hohem Niveau.

Somit: Ja, ich bin sicher von James Hersey hört man in Zukunft mehr. Absolute Empfehlung meinerseits!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s